Australien Urlaub 2014

30.04.-23.05.2014

 

Warum Australien?

Wie um alles in der Welt kommt man dazu, Urlaub am anderen Ende der Welt zu machen? Schon alleine der höllisch lange Flug sollte einen Menschen doch schon davon abhalten. Dachten wir bisher auch immer, bis eine Freundin nach Down Under auswanderte. Also dachten wir uns, besuchen wir die doch mal. Da unsere Freundin im tropischen Darwin wohnt, fielen die typischen Reisemonate im australischen Sommer für uns schon mal aus. Dort hätten uns dann schwüle Hitze und Unwetter erwartet. Also fiel unsere Wahl auf den Mai. Im Norden herrscht Trockenzeit, im roten Zentrum ist es nicht ganz so unerträglich heiß und im Süden noch nicht ganz so kalt.

 

Vorbereitungen

Der Termin stand, also ging es an die Planung. Wir wollen natürlich möglichst viel vom Land sehen, ohne alle Punkte nur zu überfliegen. Also mussten wir uns auf einige Ziele konzentrieren und einige schweren Herzens auslassen. Der Norden war gesetzt und wenn man schon in Australien ist, darf der Ayers Rock oder Uluru, wie er richtig heißt, nicht fehlen. Wir entschlossen uns, dann den Süden zu besuchen und leider auf das Great Barrier Reef und den Westen Australiens zu verzichten. 

Dann kümmerten wir uns um die Flüge. Da wir 2 Inlandsflüge brauchten, auf Strecken die nur von Qantas bedient werden, hielten sich die möglichen Fluggesellschaften für uns in Grenzen: Qantas und Emirates. Alles andere wäre wieder mit erheblichen Aufschlägen verbunden gewesen. Die beiden Airlines haben eine Kooperation, fast alle Flüge aus Europa gehen mit Emirates nach Dubai und von da aus mit Emirates oder Qantas nach Australien. Komischerweise waren die Tarife an der Hotline wesentlich günstiger als im Internet. Da die Buchung bei Emirates unkomplizierter Ablief, und außerdem Sitzkomfort und Service besser sind als bei Qantas, entschieden wir uns für eine Buchung bei den Arabern. Preislich kein Unterschied, dafür aber beide langen Flüge mit einem A380. Außerdem sind viele Kleinigkeiten, wie Sitzplatzwahl kostenlos.

Die Daten waren jetzt fest, nun ging es an die Feinplanung. Mietwagen, Hotels, Sehenswürdigkeiten, und, und, und... Gerade bei der Mietwagensuche gibt es erhebliche Preis und Service Unterschiede, die man teilweise wieder nur am Telefon erfährt. Wir entschieden uns letztendlich für Europcar, da Fahrten auf Kangaroo Island erlaubt sind und es einen Vollschutz gibt. Zu beachten ist außerdem die hohe Kaution bei der Anmietung, die auf der Kreditkarte geblockt wird. Die Preise sind im Internet nicht immer ersichtlich.

Außerdem braucht man für einen Urlaub in Australien ein Visum. EU Bürger können das aber direkt im Internet beantragen. Man benötigt dann das eVisitor 651. Einfach anmelden, persönliche Daten eingeben und ein paar Stunden später sollte dann schon das Visum im Maileingang sein. 

 

Viel Spaß beim Mitreisen...

Tag 1+2 - Anreise ->

Gefällt euch der Bericht?

Dann freuen wir uns über eine Berwertung:

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...